deenfritptrues

facebook icon   twitter icon     

logo header white

Titelfoto: Kurz nach dem Start des 7. Ludwig-Leichhardt-Trail Ultralaufes, Foto: Almuth Bergmann
Hast du auch ein Foto, das hier passen könnte? Sende es uns!

mv kBericht von der DUV-Mitgliederversammlung am 5. März in Berlin

Insgesamt waren 42 Mitglieder erschienen. Durch Stimmrechtsübertragungen waren insgesamt 63 Stimmen im Saal vorhanden. Aber das war an diesem Abend unkritisch, denn praktisch alle Abstimmungen waren einstimmig mit maximal 2 Enthaltungen.

Der Rechenschaftsbericht des DUV-Präsidiums wurde erstmals nach Sachthemengegliedert:

Auf sportpolitischem Gebiet wird der Satzungszweck der DUV, „Förderung des Ultralaufens“, auch durch eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem DLV unterstützt, der die DM 100km ausrichtet und die Schirmherrschaft über die DUV-DMs 50km, 24h und Ultratrail übernehmen würde. Dazu wird 2017 die Startpasspflicht für alle Meisterschaften eingeführt, sofern der DLV eine zentrale Startpassabfrage durch die DUV ermöglicht.

Weiterlesen

 

NelePaul und Niels2Neuer Deutscher Rekord über 50 km

Paul Schmidt (Asics Team Memmert e.V.) wird neuer Deutscher Meister über 50 km mit neuem Deutschen Rekord: 2:49:06 Std. Auf dem Foto mit dem späteren Dritten und Meister der letzten beiden Jahre, Niels Bubel.

Deutsche Meisterin wird einmal mehr Nele Alder-Baerens (USC Marburg) mit der zweitschnellsten je in Deutschland gelaufenen Zeit (3:20:33 Std.)

Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse http://www.berlin50k.de/ergebnisse/ergebnisliste/
05.03.2016, 18:54

Gemeinsamer Antrag der Präsidien der LG DUV und der DUV

Die Präsidien von LG DUV und DUV haben über die zukünftige gemeinsame Tätigkeit für das Ultralaufen beraten. Im Ergebnis steht der nachfolgende Antrag, den Christian Mohr und Jörg Stutzke namens beider Präsidien gemeinsam der Mitgliederversammlung der DUV zur Abstimmung vorlegen. Ausdrücklich möchten wir darauf verweisen dass beide Präsidien diesen Antrag einstimmig befürworten.

Hier der Antrag zum Downloaden als PDF-Dokument.

Rodgau 2016

Nach Senftenberg nun Rodgau, der Jahresauftakt ist gemacht. Ultralaufen ist „in“ – so könnte man die großen Starterfelder der ersten Veranstaltungen interpretieren.

Fast 1000 Läuferinnen und Läufer fanden sich bei optimaler Witterung im Rodgauer Startareal ein. 619 davon absolvierten die volle Distanz von 50km, vielleicht kommen im korrigierten Protokoll noch ein paar dazu die wegen spätem Finish von Hand nachgetragen werden.

Im Ergebnis stehen zwei Streckenrekorde, die durch beide Tagessieger sehr souverän herausgelaufen wurden. Mit Benedikt Hoffmann (TSG 1845 Heilbronn) war es mal wieder ein „Umsteiger“ vom Marathon (PB 2:20h) auf die 50km der eine herausfordernde Marke setzte: mit 2:57:26h hatte er nicht nur mehr als zehn Minuten Vorsprung auf die nachfolgenden sondern auch eine gute Minute Luft zum alten Rekord von Florian Neuschwander. Die Rundenzeiten waren dabei sehr gleichmäßig, eine Differenz von nur 37 Sekunden zwischen der ersten und langsamsten Runde und der schnellsten, die er von km 25 bis km 30 lief.

Weiterlesen

Rekorde unterm Hallendach

Vorbehaltlich der Anerkennung durch die IAU, denn der bedarf es bevor man offiziell davon sprechen darf, lief Gerrit Wegener von den Laufpartnern aus Berlin am Sonntag eine neue Weltbestzeit über 50 km Bahn Indoor. Seine erzielte Zeit von 3:12:25h ist sehr bemerkenswert auf dieser Bahn, die durch ihre steilen Kurven ihre Tücken hat. Laut IAU Rekordliste steht die bisherige WBL für 50 km Indoor bei 04:25:04, gelaufen von Valmir Nunes in Anchorage 2014. (Liste der IAU) Anzumerken ist aber, dass die Rekordlisten für 50 km Indoor sehr wenige Eintragungen enthalten. Ultras werden ja auch nicht oft in Hallen gelaufen. Gerrits Zeit allerdings ist wirklich bemerkenswert und wird wohl in Senftenberg noch lange als Hallenrekord Bestand haben.

Weiterlesen