deenfritptrues

facebook icon   twitter icon     

logo header white

Titelfoto: Kurz nach dem Start des 7. Ludwig-Leichhardt-Trail Ultralaufes, Foto: Almuth Bergmann
Hast du auch ein Foto, das hier passen könnte? Sende es uns!

Jörg StutzkeDie Ultralaufgemeinschaft trauert um Jörg Stutzke

Am Montagabend 11.01. ist Jörg Stutzke im Alter von 55 Jahren viel zu früh plötzlich von uns gegangen.

Jeder, der dem Ultramarathon verbunden ist, kannte Jörg.
Ein Mann der Tat, mit dem Blick voraus und stets die Lösung und nicht das Problem im Blick. So haben wir ihn kennen und über viele Jahre sehr schätzen gelernt. Mit viel Engagement hat er in den Jahren 2012 bis 2017 als Präsident der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung die Ultralaufgemeinschaft angeführt, geprägt und in großem Maße vorangebracht.
Er war Macher, Antreiber und jemand, der bereit war, Verantwortung zu übernehmen. Er war führungsstark und gleichzeitig setzte er als guter Zuhörer in Familie, Beruf und Sport immer auf das Team. Das Gemeinsame stand im Vordergrund und mit seiner begeisternden Art hat er Menschen motiviert. Auch als Freund war er stets in schweren Minuten parat. Auf ihn konnte man sich verlassen, als Ehemann, als Familienvater, als Läufer, als Trainer, als Schulleiter in Bernau bei Berlin oder als langjähriger Leiter des Ultrateams innerhalb der LG Nord Berlin und nicht zuletzt bei zahlreichen Events, die er organisiert hat.
So galt nach der erfolgreichen Durchführung der DUV-Challenge am 03.10.2020 in Bernau sein ganzes Engagement der Planung der WM über 100km in Bernau/Berlin im Jahre 2022 und der 100 km DM in diesem Jahr. Er hat dabei alle Hebel in Bewegung gesetzt, um trotz mancher Fehlschläge nun im neuen Jahr ein tragfähiges Konzept in Bernau bei Berlin anbieten zu können.
Ein langjähriger Weggefährte von ihm brachte es auf den Punkt:
“Er war eine Führungspersönlichkeit, hat immer 100% Einsatz gezeigt - egal was er gemacht hat. Er war der Jürgen Klopp des Ultralaufens und ein guter Menschenversteher”


Liebe Silke, liebe Familie Stutzke in tiefer Trauer fühlen wir uns mit Euch verbunden. Wir bekunden unser tief empfundenes Mitgefühl zu Eurem schmerzlichen Verlust.
Auch uns wird er ungemein fehlen.

Das Präsidium im Namen der gesamten DUV

statitstik57 Jahre Bieler 100km Lauf vollständig in der DUV Statistik Datenbank

Am Wochenende konnte uns Andreas Knop einen weiteren Meilenstein in der seit 2006 online verfügbaren DUV Statistik Datenbank verkünden.
Alle Ergebnisse von 1959 bis heute sind vollständig in der Datenbank erfasst und sind online abrufbar.
Insbesondere Christoph Wenzel, Jürgen Schoch sowie Andreas Knop haben diese beachtenswerte Arbeit bewerkstelligt.
Allen drei Statistikern hierfür ein Herzliches Dankeschön.
Dabei oblag insbesondere Christoph Wenzel die mühsame Hauptaufgabe, alte Papierlisten in digitale Form zu transferieren.
Sicherlich kann man den Bieler 100er in Europa als die "Mutter des Ultramarathonläufe" bezeichnen.  Dies gilt nicht nur aufgrund des Alters und der vielen Teilnehmerzahlen, die durch die Statistik eindrucksvoll belegt sind, sondern auch durch den Vorbildcharakter, den Biel für viele andere später entstandenen Läufe hatte. Und eine 57jährige Geschichte haben selbst kürzere und leichter zu organisierende Läufe selten aufzuweisen. Sehr viele Veranstaltungen kommen und vergehen wieder. In Biel wird weiter auf einer großen 100km Schleife durch die Nacht gelaufen. Jahr für Jahr.

Weiterlesen

Zwischenstand im Europacup Ultramarathon 2015 nach 2 von 4 Wertungsläufen

Silke Ahrendts-Konold, LT Herbrechtingen, vor Karin Kern, DJK Schwäbisch Gmünd,
und die Schweizer Ruedi Bärtschi und Lucas Götz auf Platz 1 und 2

Der Europacup Ultramarathon (ECU) ist ein jährlich ausgetragener Wettbewerb. Bisher haben 4 von 7 Wertungsläufen stattgefunden. In der 23. Serie 2015 müssen wieder mindestens 3 der 7 Wertungsläufe absolviert werden. Es sind alles Läufe über mehr als Marathondistanz in schönen Landschaften Europas, und zwar in Frankreich (Rouffach, Trail du Petit Ballon, 52km u. 2300Hm), Tschechien (Mnisek pod Brody, 50km), Deutschland (Rennsteig 72,7km, über 1800Hm;  Alb Marathon 50km u. 1100 Hm), der Schweiz (Biel 100km), Slowenien (Celje, 75km) und Österreich (Wörthersee-Trail 57km u. 1800Hm).

Weiterlesen

Klausurtagung des Presseausschusses der DUV

presseausschuss

Am vergangenen Wochenende hatten sich die Mitglieder des Presseausschusses in Wandlitz zur Klausurtagung getroffen.
Neben dem gemeinsamen Kennenlernen hatten wir den Fokus des Wochenendes auf Kernaufgaben unserer Pressearbeit gelegt. "Was können wir besser machen?" haben wir uns gefragt.
Zum Beispiel wollen wir die "Ultramarathon" von Inhalt und Qualität verbessern - dazu zählen wir auch pünktliches Erscheinen.
Die DUV Website wird nach einer Evolution benutzerfreundlicher und, wie wir hoffen, attraktiver werden.
Ich danke allen, die dabei waren, für ein sehr produktives Wochenende!

Harald Krauß, Pressewart

praesidium kJahreshauptversammlung vom 31.01.2015

Liebe Freunde und Mitglider,
am 31.01.2015 fand
in Rodgau unsere Jahreshauptversammlung statt.

Die wesentlichen Ergebnisse in Kürze:

Mit einem einstimmigen Votum hat die Mitgliederversammlung Helga Backhaus zum Ehrenmitglied der DUV ernannt. Damit werden ihre Verdienste um das Ultralaufen sowohl als Aktive als auch als Helferin gewürdigt.
Es wurde ein vollständiges, jetzt achtköpfiges Präsidium gewählt. Jörg Stutzke wurde in seinem Amt als DUV-Präsident bestätigt. Ebenso werden Jürgen Schoch (Statistik) und Norbert Ebbert (Rechtswart) ihre Positionen beibehalten. Der bisherige Vizepräsident, Norbert Madry, wurde in das Amt des Sportwartes gewählt. An seine Stelle tritt mit Günther Weitzer ein Vertreter des Förderstützpunktsystems (SV Schwindegg).

Weiterlesen

Dierkopf Achim kleinDrei neue Hallenrekorde in Senftenberg

Das Ultrajahr sollte ja eigentlich erst in Rodgau beginnen – doch in diesem Jahr hat Senftenberg eine Woche Vorsprung und damit auch die erste Rekordnews: gleich dreimal wurden bestehende Hallenrekorde in den Altersklassen über 50 Kilometer verbessert.

Bei den Damen gelang dies der Dresdnerin Chloe Vincent. Sie kam nach 4:31:01h ins Ziel und damit 17 Minuten früher als ihre Rekordvorgängerin. Ich hoffe ihr wird die gewachsene Grundschnelligkeit bei den Trailläufen auf denen sie eher zu finden ist gute Dienste leisten.

Weiterlesen