deenfritptrues

Vorschau auf die 50km-DUV-DM am 8.April 2018 in Ebershausen

4 Wochen nach der 100km-DM folgt nun am kommenden Sonntag die 50km-DM in Ebershausen. Genügend zeitlicher Abstand, dass ein Doppelstart gelingen kann, wenn der 100er ohne ernsthafte Probleme absolviert werden konnte oder man beim 100er vorsichtshalber früh genug abgebrochen hatte.
Nele Alder-Baerens (Ultrasportclub Marburg), die alte und neue 100km-Meisterin, wagt diesen Doppelstart genau wie Marco Bscheidl (LG Passau), der in Rheine schon nach 40 km rausging. Nele und Marco sind als WM-Medaillengewinner in dieser kürzesten Ultra-Meisterschaftsdisziplin in Ebershausen wohl die Titelfavoriten: Nele eher die klare Favoritin, während Marco harte Konkurrenz erwartet: Frank Merrbach (LG Nord Berlin) hat immerhin auch eine 3:05 als PB, und vielleicht wird ja jemand noch ohne Ultra-Ergebnis, z.B. aus dem jungen Team der LG Passau um Marco als quasi interne Konkurrenz bei der 50km-DM auftrumpfen.

Wie Rodgau-Siegerin Susanne Gölz (LC Breisgau) sich gegenüber Nele oder anderen erfahrenen Ultraläuferinnen wie Branka Hajek (LAZ Ludwigsburg) oder Evelyn Franke und Patricia Rolle (beide LG Nord Berlin) halten wird, ist eine der vielen offenen Fragen, die am Sonntag gegen 13 Uhr beantwortet sein werden. Leider muss Kader-Athletensprecherin Barbara Mallmann (SpVgg Höhenkirchen) verletzungsbedingt auf einen Start  verzichten, dafür kehrt mit Andrea Schadewell (Team Icehouse) eine lange verletzte Läuferin ins Ultra-Wettkampfgeschehen zurück. Sicherlich auch zu beachten sind die Läuferinnen von „Die Laufpartner“ oder weitere Läuferinnen der LG Nord Berlin.

Weitere Ultra-Prominenz wird am Sonntag an der Startlinie erwartet, ohne dass vordere Plätze angepeilt werden. U. a. werden 24h-Ex-Weltmeister Florian Reus (LG Würzburg) und 24h-Nationalteam-Kollege Günter Marhold (TSV Wolfratshausen) und weitere ehemalige Mitglieder der Ultranationalteams wie Karl Graf (VFB Alemannia Pfalzdorf) und Marika Heinlein (1. FC Geesdorf), DUV-Präsident Günther Weitzer (SV Schwindegg) sowie die ehemaligen DUV-Präsidiumsmitglieder Michael Irrgang (LG Ultralauf) und Martin Rudolph (LSG Karlsruhe), dazu noch Transeuropalaufsieger Robert Wimmer (LG Ultralauf) und 100km-Teammanager und –Rekordmeister Michael Sommer (EK Schwaikheim) starten – wobei Michael S. immer noch für einen Spitzenplatz gut ist…

Zahlenmässig dominiert wird die Starterliste von Mitgliedern der LG Ultralauf: mit 22 M und 4 W könnte die LG Ultralauf am Ende 7 Männer-Teams und 1 Frauen-Team sowie 4 Senioren-Teams M50+ stellen. Ob sie damit bereits die Führung in der Ultramarathon-Bundesliga 2018 ausbauen wird, wird stark davon abhängen, wie die 6 M und 8 W der LG Nord Berlin sich auch individuell schlagen werden. Die Nordler könnten immerhin je 2 M und W Teams sowie je ein M50+ und W50+ ins Ziel bringen, wobei das W50+ Team nach Meldestand ohne Konkurrenz bleiben könnte. Weitere starke Starterkontingente werden von der LSG Weiher und dem SV Schwindegg gestellt; bis auf die beiden M/W-Teams der LG Mauerweg und dem Damentrio von den Laufpartnern kommen ansonsten auch alle weiteren M-Teams aus Deutschlands Süden. Mit 19 möglichen M-, 5 W-Teams sowie  1 Seniorinnen-Team und 9 Senioren-Teams können für die Mannschafts- wie  Altersklassen-Wertungen spannende Wettbewerbe erwartet werden. Schön aber auch, dass sich doch etliche Einzelkämpfer trotz z.T. weiter Anreise für einen Start bei dieser 23. Auflage einer 50km-DUV-DM entschieden haben.

Wünschen wir den fast 160 Vorangemeldeten bei der DM und allen 165 in der offenen Wertung auf der schnellen Strecke in Ebershausen frühlingshafte Wetterbedingungen, gute Gruppen und die Erfüllung der sportlichen Erwartungen.

Dr. Norbert Madry

 

Impressum   |   Datenschutz und Nutzungsbedingungen   |   Kontaktformular   |   Inhaltsverzeichnis

© 2017 - 2018 Deutsche Ultramarathon-Vereinigung e.V. (DUV)

Mitglied werden