deenfritptrues

facebook icon   twitter icon     

logo header white

Titelfoto: Kurz nach dem Start des 7. Ludwig-Leichhardt-Trail Ultralaufes, Foto: Almuth Bergmann
Hast du auch ein Foto, das hier passen könnte? Sende es uns!

Jörg StutzkeDie Ultralaufgemeinschaft trauert um Jörg Stutzke

Am Montagabend 11.01. ist Jörg Stutzke im Alter von 55 Jahren viel zu früh plötzlich von uns gegangen.

Jeder, der dem Ultramarathon verbunden ist, kannte Jörg.
Ein Mann der Tat, mit dem Blick voraus und stets die Lösung und nicht das Problem im Blick. So haben wir ihn kennen und über viele Jahre sehr schätzen gelernt. Mit viel Engagement hat er in den Jahren 2012 bis 2017 als Präsident der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung die Ultralaufgemeinschaft angeführt, geprägt und in großem Maße vorangebracht.
Er war Macher, Antreiber und jemand, der bereit war, Verantwortung zu übernehmen. Er war führungsstark und gleichzeitig setzte er als guter Zuhörer in Familie, Beruf und Sport immer auf das Team. Das Gemeinsame stand im Vordergrund und mit seiner begeisternden Art hat er Menschen motiviert. Auch als Freund war er stets in schweren Minuten parat. Auf ihn konnte man sich verlassen, als Ehemann, als Familienvater, als Läufer, als Trainer, als Schulleiter in Bernau bei Berlin oder als langjähriger Leiter des Ultrateams innerhalb der LG Nord Berlin und nicht zuletzt bei zahlreichen Events, die er organisiert hat.
So galt nach der erfolgreichen Durchführung der DUV-Challenge am 03.10.2020 in Bernau sein ganzes Engagement der Planung der WM über 100km in Bernau/Berlin im Jahre 2022 und der 100 km DM in diesem Jahr. Er hat dabei alle Hebel in Bewegung gesetzt, um trotz mancher Fehlschläge nun im neuen Jahr ein tragfähiges Konzept in Bernau bei Berlin anbieten zu können.
Ein langjähriger Weggefährte von ihm brachte es auf den Punkt:
“Er war eine Führungspersönlichkeit, hat immer 100% Einsatz gezeigt - egal was er gemacht hat. Er war der Jürgen Klopp des Ultralaufens und ein guter Menschenversteher”


Liebe Silke, liebe Familie Stutzke in tiefer Trauer fühlen wir uns mit Euch verbunden. Wir bekunden unser tief empfundenes Mitgefühl zu Eurem schmerzlichen Verlust.
Auch uns wird er ungemein fehlen.

Das Präsidium im Namen der gesamten DUV

DLV-Meisterschaften

Durch einen Kooperationsvertrag zwischen dem Deutschen Leichtathletikverband und der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V. (DUV) werden ab 2019, nicht nur wie bisher die 100km-Straßenlauf DM, sondern vier offizielle Deutsche Meisterschaften auf folgenden Ultramarathondistanzen durchgeführt:

50 km-Straßenlauf
100km-Straßenlauf
24-Stundenlauf
Ultratrail

Damit ist eines, wenn nicht das wichtigste Ziel, welches die DUV als elementar ansieht, für die Anerkennung des Ultramarathonlaufes in Deutschland Wettkämpfe anzubieten, bei denen sich die deutschen Ultramarathonläufer messen können. Als Titel werden vergeben: Mehr lesen

Deutsche Meisterschaften 2020

100 km Störitzsee/Grünheide am 28.03.2020
6-Stundenlauf Herne am 05.04.2020
Ultratrail 100 km Chiemgauer100 am 01.08.2020
24h DLV-DM VR-Bank Lauf Schwindegg 3.10./4.10.2020
50 km Herbstwaldlauf Bottrop am 08.11.2020

Beiträge:

Die Sieger der Deutschen Meisterschaft im 24 Stundenlauf 2015
Die Sieger von 2014 haben erfolgreich ihre Titel verteidigt

Bei den 24 Stunden von Reichenbach, die in diesem Jahr auch Deutsche Meisterschaften waren, zeigte sich erneut die große Stärke von Antje Krause und Stu Thoms. Beide konnten ihre Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Im Regenrennen von Reichenbach, das nicht leicht war, präsentierten sich beide in hervorragender Form. Die Mannschaftswertungen konnten bei den Damen die LG Nord Berlin und bei den Herren der TSV Wolfratshausen dominieren. Die Seniorenmannschaft bei den Herren wird ebenfalls von der LG Nord Berlin gestellt. Ein Bericht und Bilder werden folgen. Hier zunächst die Podiumsplatzierungen. Der Link zum Live-Ticker zeigt die Gesamtergebnisse. http://live.24-stundenlauf.de/

Silke Stutzke

Weiterlesen

100 km sieger kDeutsche Meisterschaften im 100-km-Lauf

In einem vom Winde verwehten Rennen wurde Carsten Stegner (SV Amberg)bei seinem 100 km-Debut gleich Deutscher Meister. Mit 7:13:38 h schaffte er die angestrebte Qualifikationsnorm für die Europameisterschaften im September.

Altmeister Michael Sommer (EK Schwaikheim, 7:19:29 h) und Moritz Auf der Heide (8LAZ Puma Rhein-Sieg, 7:26:39 h) folgten auf den Plätzen.

Zum dritten Mal in Folge holte sich Pamela Veith (TSV Kusterdingen) den Titel bei den Frauen. Mit 8:02:09 h verbesserte sie ihre alte persönliche Bestzeit deutlich. Branka Hajek (LAZ Salamander Kornwestheim, 8:23:26 h) und Barbara Mallmann (Laufarena Allgäu, 8:25:22 h) holten sich Silber und Bronze. Einen ausführlichen Bericht gibt's in den nächsten Tagen

 Ergebnisse 

Vorschau 100km-DM St. Leon-Rot 11. April 2015

Etwa 130 Ultraläuferinnen und –läufer werden am Samstag im badischen St. Leon-Rot um deutsche Meisterehren kämpfen, etwas weniger, als die rührigen lokalen Ausrichter um Lothar Köhler vom TSV Rot sich erwünscht und auch verdient hätten. Dafür wird ein qualitativ hochwertiges Feld an die Startlinie gehen: die Titelverteidiger Adam Zahoran (LG Bamberg) und Pamela Veith (TSV Kusterdingen) treten ebenso an wie die Vizemeister des Jahres 2014, Barbara Mallmann (Laufarena Allgäu) und Michael Sommer (EK Schwaikheim). Einer der Kaderathleten hat es (jedenfalls für das Männerfeld) sehr treffend zusammengefasst: „Husum meets Kienbaum 2014“ und es kommen noch ein paar starke Newcomer dazu.
Wer zum Kreis der Favoriten und erweiterten Kreis gehört, könnt Ihr in Michael Irrgangs ausführlichem Vorbericht lesen

Weiterlesen

Team Laufpartner kleinBeide Titelverteidiger in Marburg erfolgreich

Die alten sind die neuen Meister – so das ganz kurze Fazit einer gelungenen Meisterschaft über 50 Kilometer in Marburg. Sowohl Nele Alder-Behrens (USC Marburg) als auch Niels Bubel konnten ihre im Vorjahr errungenen Titel mit sehr guten persönlichen Leistungen verteidigen. Niels lag dabei bis zur 40-km-Marke auf Rekordkurs, musste aber auf der letzten Runde etwas Tempo herausnehmen und erreichte mit 2:55:17 eine der besten Zeiten, die in den letzten Jahren in Deutschland gelaufen wurden. Sein Duell mit Florian Neuschwander (Spiridon Frankfurt) war dabei im Vorfeld das wohl meistdiskutierte Thema, jedoch konnte Florian nur auf den ersten zwanzig Kilometern annähernd Schritt halten. Auf der letzten Runde wurde es auch für ihn deutlich langsamer, so dass er die magischen drei Stunden leider doch deutlich verfehlte (3:05:21h). Im Vergleich zu den Erstplatzierten konnte Thomas Klingenberger (Team Leistungsdiagnostik) in 3:09:35 auf ein unglaublich gleichmäßiges Rennen verweisen 

Weiterlesen

Vorschau auf die 20. Deutschen Meisterschaften der DUV im 50km-Lauf

Im Rahmen des traditionellen Lahntallaufs, ausgerichtet vom USC Marburg, finden am kommenden Wochenende die 20. 50km-Lauf -Deutschen Meisterschaften derDUV statt. Seit 1995 steht diese Disziplin im Programm, und in Marburg wurden bereits 1996 und danachnoch viermal Titel und Medaillen vergeben.

Der deutsche Rekord über 50 km wird seit 2011 von Peter Seifert (LSV Lok Arnstadt) mit 2:52:26 h gehalten – gelaufen bei der 16. DUV-DM in Marburg. Gleich bei der Premieren-DM 1995 lief Maria Bak (MTP Hersbruck) bisher unerreichte 3:16:47 h.

Mit knapp 240 Teilnehmern bis Meldeschluss und bestimmt20 -30 Nachmeldungen dürfte es das größte Marburger 50km-Starterfeld der letzten 15 Jahre werden; vielleicht wird sogar die Rekordmarke von 245 Finishern aus dem Jahr 1996  übertroffen.

Weiterlesen