deenfritptrues

facebook icon   twitter icon     

logo header white

Vorbericht zur 100 km DUV Meisterschaft

Am kommenden Samstag findet in Bernau die DUV Meisterschaft im 100 km Lauf statt. Um 6:30 Uhr fällt der Startschuss der 100 km Distanz, 90 Minuten später wird die Strecke mit 50 km Läuferinnen und Läufern geteilt. Auch Kurzentschlossene sind noch herzlich willkommen. Der 5 km Rundkurs verspricht schnelle Zeiten. Auch wenn einige Topfavoriten verletzungsbedingt nicht am Start stehen werden, darf ein Rennen auf hohem Niveau erwartet. So ist der amtierende Deutsche Meister im 100 km Lauf André Collet (Aachener TG) gemeldet und zählt sicherlich zu den diesjährigen Top-Favoriten. Aber auch Martin Ahlburg (LG Nord Berlin Ultrateam), Frank Merrbach (LG Nord Berlin Ultrateam) und Alex Sellner (LAC Passau) dürften weitere Medaillienanwerter sein. Philipp Sogl komplettiert die sehr gut aufgestellt Männermannschaft LG Nord Berlin Ultrateam, welche Favoritenstatus in der Mannschaftswertung einnehmen dürfte. Des weiteren kämpfen je zwei Mannschaften der LG Mauerweg e.V. und der LG Ultralauf um die drei Mannschaftstreppchenplätze. 

 

Bei den Frauen musste leider auch Susanne Gölz (LG Ultralauf) kurzfristig absagen. Sie unterbot bereits in ihrem ersten und bisher einzigen 100km Lauf die magische 8-Stunden Marke. Somit sind die  Top-Athletinnen, die sehr gute Chancen auf Top Platzierungen haben, Katrin Gottschalk (LG Ultralauf), Jennifer Honek (LSG Karlsruhe) und Andrea Schadewell (Team Icehouse e.V.). Nach einer langen Verletzungspause ist auch Anke Libuda (LG Ultralauf) auf gutem Wege zurück zu ihrer alten Form. Die LG Ultralauf stellt die einzige Frauenmannschaft im 100 km Lauf.

Wir freuen uns auch auf Werner Stöcker (LG Wittgenstein-Tus Erndtebrück), den zweifachen Sportler des Jahres in der Kategorie Senior, der in einem Alter von fast 82 Jahren sehr beeindruckende Leistungen erzielt.

In der Bundesliga dürfte die LG Ultralauf gute Chancen haben, ihre Führung weiter aufzubauen, aber auch das LG Nord Berlin Ultrateam, derzeit Platz 2, hat ein leistungsstarkes Männerteam im Starterfeld.