deenfritptrues

facebook icon   twitter icon     

logo header white

DLV-Meisterschaften

Durch einen Kooperationsvertrag zwischen dem Deutschen Leichtathletikverband und der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V. (DUV) werden ab 2019, nicht nur wie bisher die 100km-Straßenlauf DM, sondern vier offizielle Deutsche Meisterschaften auf folgenden Ultramarathondistanzen durchgeführt:

50 km-Straßenlauf
100km-Straßenlauf
24-Stundenlauf
Ultratrail

Damit ist eines, wenn nicht das wichtigste Ziel, welches die DUV als elementar ansieht, für die Anerkennung des Ultramarathonlaufes in Deutschland Wettkämpfe anzubieten, bei denen sich die deutschen Ultramarathonläufer messen können. 

 

Beiträge:

6hintroChristian Jakob und Rebecca Lenger siegen in Herne

Die Deutschen Meisterschaften im 6-Stundenlauf 2022 wurden am 22. Mai in Herne ausgetragen. Herausragend war wieder einmal die Leistung vom DUV-Senior der Jahre 2020 und 2021 Werner Stöcker (LG Wittgenstein - TUS Erndtebrück), der unter schwierigen Bedingungen mit 55,290 km einen neuen Weltrekord in der AK M 80 aufstellte.
Bei sonnigem Wetter und auf einer nicht ganz einfach zu laufenden Strecke errangen Christian Jakob (LC Auensee Leipzig) mit 75,15 km und Rebecca Lenger (LG Ultralauf) mit 64,93 km die Titel der DUV-Meister/in im 6 Std-Lauf.

Weiterlesen

Die 6h DUV-Meisterschaften finden am Sonntag in Herne statt

Von DUV-Vizepräsident Michael Sommer

Nachdem die Veranstaltung und damit die DUV-Meisterschaft im 6 Std-Lauf die letzten beiden Jahre leider ausfallen musste, haben sich über 215 Starter in die Teilnehmerlisten eingetragen. Dabei auch 10 Vereine, die um die Mannschaftstitel streiten werden. Hier wird kein Weg an der LG Ultralauf vorbeigehen

Insgesamt ist die Spitze eher schwächer vertreten. Bei den Männern wird kein Weg an Alex Sellner (LG Passau) und Christian Jakob (LC Auensee Leipzig) vorbeigehen. Christoph Lux wird nach seinem Start in Bottrop nicht in Herne starten. Bei den Frauen musste Nele Alder-Baerens (Ultra Sport Club Marburg) leider absagen, doch sind mit Kirsten Althoff (LSF Münster) und Anke Libuda (LG Ultralauf) zwei Podiumsaspiranten am Start. Dazu kommen mit Simone Stöppler (SSC Hanau- Rodenbach) und Marion Braun (SV Germania Eicherscheid) zwei starke Seniorinnen. Bei den Senioren wird Werner Stöcker (LG Wittgenstein-TUS Erndtebrück) den nächsten Angriff auf einen AK-Rekord versuchen.

Nach den 3 Deutschen Ultramarathon Meisterschaften ist die LG Ultralauf mit 75 Punkten klar vor den Laufpartnern aus Berlin (58) und der LG Nord Berlin (53) in Front. Da die LG Ultralauf auch in Herne stark vertreten ist, wird sie hier ihren Vorsprung ausbauen können. Siehe Bundesliga-Auswertung.

Die DUV wünscht allen eine gute Anreise und einen schönen Lauf.

Spannender Rennverlauf bei den 24h Meisterschaften in Bottrop

Ein Bericht von DUV Pressewartin Annette Müller und Vizepräsident Michael Sommer

Die diesjährigen Ultramarathon Meisterschaften im 24h Lauf wurden im Rahmen des Bottroper Ultralauf Festival (BUF) auf einem knapp 1,5 km langen Rundkurs um den Propsterpark ausgetragen. Während die neue Meisterin Anne Stephan schon in den ersten Stunden die Führung bei den Frauen übernahm, war das Rennen der Männer bis zur letzten Sekunde spannend.

In einen fulminanten Endspurt siegte Florian Reus (Laufgemeinschaft Würzburg e. V.) mit 253,894 km ganz knapp vor Michael Ohler (TSV 1886 Kandel, 253,732 km). Platz 3 belegt Marko Gränitz (Laufgemeinschaft Würzburg e.V., 243,938 km).

Bis ca. 2 Std vor Schluss lag Michael sehr gleichmäßig laufend ca. 1,5 Runden vor dem Weltmeister aus 2015, Florian, als dieser nochmals das Tempo erhöhte und den Angriff startete. Als er dann in der gleichen Runde lag, hielt Michael so lange dagegen, dass selbst 10 min vor Schluss keiner mehr daran glaubte, dass es Florian möglich sein würde, diese fehlenden 500 m aufzuholen. Florian überwand alle Grenzen und erhöhte nach fast 24 Std das Tempo auf 4 min/km und zog ca. 5 min vor Schluss unter dem Applaus der Zuschauer im Start/Zielbereich an Michael vorbei. Um Platz 3 gab es ebenfalls einen langen Schlagabtausch zwischen Marko Gränitz und Martin Armenat, den Martin trotz eigener Bestleistung (242,213 km) etwa 3 Std vor Schluss an Marko abgeben musste. Auch Michael Ohler und Marko Gränitz bei den Herren gelang die Verbesserung der eigenen Bestleistung. Mit vier Zeiten über 240 km war die Meisterschaft sehr stark besetzt.

Weiterlesen

Ein kurzer Blick auf die Meisterschaften im 24h-Lauf

Am kommenden Samstag, dem 14. Mai 2022, finden im Rahmen des 5. Bottroper Ultralauf Festivals die Ultramarathon-Meisterschaften im 24h-Lauf statt. Der neue, flache, 1,4141 km lange Rundkurs um den Prosperpark (nach einer Anfangsrunde in der Länge von 1,452 km) verspricht gute Leistungen im Kampf um die Medaillen. Die Starterliste ist mit 144 Teilnehmern gut gefüllt. Nicht oft laufen 18 Männer-Mannschaften und 5 Damenmannschaften um die Titel. Hier ist vor Allem die LG Ultralauf in großer Zahl vertreten. Neben der LG Ultralauf dürften die Laufgemeinschaft Würzburg e.V, das sportTREND Ultralaufteam Braunschweig, das Team Icehouse e.V., sowie die LG Nord Berlin Ultrateam, neben den individuellen Titelkämpfen, die Mannschaftsplätze im Visier haben. Unter den vier Frauenmannschaften ist kein klarer Mannschaftsfavorit auszumachen, auch wenn durchaus Frauen mit starken Einzelleistungen vertreten sind. Hier sind Anne Stephan (Die Laufpartner e.V.; PB 213km; 2021), die amtierende Meisterin im 100 km Lauf Katrin Gottschalk (LG Ultralauf), die ihren ersten 24h Lauf bestreiten wird, die erfahrenen Nationalteamfrauen Siegrid Hoffmann (LG Westerwald, PB 218 km, 2015), Simone Durry (TG Neuss, 228 km, 2018) oder auch Anke Schülke (LG Nord Berlin Ultrateam, PB 201km, 2021) im vorderen Feld zu erahnen.

Weiterlesen

Schnelle Zeiten bei den Ultramarathon Meisterschaften im 50 km Straßenlauf

Katrin Ochs und Marcel Bräutigam heißen die Deutschen Meister im 50 km Straßenlauf Lange Zeit sah es so aus, als ob es Marcel Bräutigam (GutsMuths-Rennsteiglaufverein) gelingen würde, den deutschen Rekord zu unterbieten. Am Ende siegte er unangefochten mit 2:51:59 Std vor Raoul Jankowski (Braunschweiger Laufclub) 2:54:29 Std und Benedikt Hoffmann (TSG 1845 Heilbronn) 2:57:11 Std. Mit René Menzel (Braunschweiger Laufclub) 2:58:20 Std blieb noch ein vierter Läufer unter 3 Std.

Bei den Frauen gewann nach einem spannenden Rennverlauf Katrin Ochs (LG Filder) in 3:40:15 Std vor Christiane Neidiger (Die Laufpartner) 3:41:08 Std und Anna Jansen (LG 90 Ebersberg-Grafting) 3:42:17 Std. Zusammen mit Malin Auraß (LG Nord Berlin Ultrateam) 3:50:34 Std, bestimmten die 4 Läuferinnen das Rennen der Frauen. Malin lief zuerst alleine an der Spitze, dann zusammen mit Anna und Katrin als Trio. Letztendlich musste sie aber abreißen lassen. Christiane, lange Zeit mit wenig Abstand dahinter, konnte sie und Anna passieren und es rechneten viele auf den letzten 5 km mit einem Vorstoß an die Spitze. Doch hatten sowohl Katrin als auch am Ende Christiane sichtlich mit den recht kurzen, recht ruppigen Wellen auf dem Kurs um den Stadtgrabensee zu kämpfen. So konnte Katrin ihren Vorsprung ins Ziel bringen.

Weiterlesen